Seite 16 von 334 ErsteErste ... 61213141516171819202666116 ... LetzteLetzte
Ergebnis 226 bis 240 von 5004
  1. #226
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Wenn Großbritannien im Juni viel lockern kann, können wir das dann vllt im Oktober auch
    Um dann Anfang Dezember alles wieder dicht zu machen, weil saisonbedingt die Zahlen wieder steigen? Nee, lieber die Beschränkungen aufrecht erhalten, bis auch der letzte Deutsche ein Impfangebot bekommen hat.


    Ich will/kann/möchte auf meinem HMA-L29 die Signatur bei Tapatalk nicht ausschalten.

  2. #227
    hoffe doch mal das bis Oktober jeder ein Impfangebot hat? letzt hatte ich irgendwo gelesen das es ab Mai Impfstoff genügend geben soll, man daher eher aber bei der Abwicklung zweifel hat.

  3. #228
    Im Herbst wird man im Impfstoffübermaß ersaufen

    Vor ein paar Monaten wäre man noch froh gewesen wenn es 2021 überhaupt einen Impfstoff gibt

  4. #229
    Ja, ich nannte auch den Oktober, weil ich tatsächlich davon ausgehe, dass bis dahin genug Impfstoff da ist. Wenn dann haperts an der Verteilung.

  5. #230
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Ja, ich nannte auch den Oktober, weil ich tatsächlich davon ausgehe, dass bis dahin genug Impfstoff da ist. Wenn dann haperts an der Verteilung.
    Dann gibts halt nach dem Selbsttest eine Selbstimpfung.
    Wir können Krise!

  6. #231
    Dortmunder Mädchen Avatar von Dr.Murder
    Ort: Praxis
    "Als würden wir erpresst"
    Pfizer verhandelt in Lateinamerika eisenhart

    Pfizer wollte den Recherchen zufolge in manchen Fällen, dass
    Regierungen dem Konzern ihre Botschaftsgebäude und Militärbasen
    im Ausland oder Teile ihrer Nationalbankreserven als Sicherheiten
    überschreiben, falls sie verklagt würden

    https://www.n-tv.de/panorama/Pfizer-...qWXmYuqoZzBTCw


  7. #232
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Gibts eigentlich irgendwo schon einen Aufschrieb von dem aktuellen Drosten-Podcast?
    Voilà:
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/coronaskript272.pdf
    Das ist die Folge vom letzten Dienstag (23.2.), mit Dr. Ciesek. Zu den britischen Maßnahmen habe ich darin nichts gefunden.
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/coronaskript270.pdf
    Das ist die Folge vom 16.2., mit Prof. Drosten - zu britischen Lockerungsübungen: niente.

    Ich habe mir die Seite
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/...avirus102.html
    als Lesezeichen gespeichert, da findet man die Skripte immer gleich.
    So ein, zwei Tage nach der Sendung kommt meist das Skript.

  8. #233
    Das war nicht in seinem NDR-Podcast, sondern in einem FAZ-Podcast. Eine Mitschrift habe ich nicht gefunden, aber es ist nicht so lang: https://m.faz.net/podcasts/f-a-z-pod...r-deutschland/

  9. #234
    Zitat Zitat von ewa Beitrag anzeigen
    A single jab of either Pfizer or Oxford-AstraZeneca vaccine is giving 90 PER CENT protection in huge boost to Britain's world-beating rollout... but don't tell Merkel and Macron that the Oxford one works better on over-70s




    Nun, das AZ Zeug wirkt in der Praxis bei ü-65j in UK, aber in D und F will das ja keiner. Macron, der von sich behauptet, alle Studien zu lesen (und dafür von Wissenschaftlern bei twitter verspottet wird) hat ja gesagt, AZ sei quasi unwirksam bei älteren Menschen. Das Gegenteil scheint der Fall zu sein.
    Ich verstehe das nicht. Wir haben ja jetzt eine ganz andere Daten -bzw. Studienlage als damals oder sehe ich das falsch. Natürlich wird man am Ende sagen können, die Briten haben alles richtig gemacht, aber sie haben auch einfach mehr riskiert und entgegen sonstiger Standards gearbeitet. Wenn in 6 Monaten jedem Briten ein 3. Arm wächst sieht es eben auch wieder anders aus.

  10. #235
    don't look back in anger. Avatar von Gilles
    Ort: LU
    Zitat Zitat von Mr. Gordo Beitrag anzeigen
    Ich verstehe das nicht. Wir haben ja jetzt eine ganz andere Daten -bzw. Studienlage als damals oder sehe ich das falsch. Natürlich wird man am Ende sagen können, die Briten haben alles richtig gemacht, aber sie haben auch einfach mehr riskiert und entgegen sonstiger Standards gearbeitet. Wenn in 6 Monaten jedem Briten ein 3. Arm wächst sieht es eben auch wieder anders aus.
    Dann wird das allen anderen auch passieren. Bei möglichen Langzeitfolgen wird es doch keinen Unterschied zwischen einfacher oder doppelter Impfung geben.
    Bild:
    ausgeblendet

    Jeder tritt auch mal versehentlich daneben, Der Trick ist immer die Balance zwischen Nehmen und Geben
    "Karma“
    - Casper -

  11. #236
    Johnson mußte riskieren weil er vorher verbockt hat was man nur verbocken kann.
    Die Hälfte der Toten geht auf seine Kappe.

  12. #237
    Zitat Zitat von sahsnotas Beitrag anzeigen
    "Düsseldorfer Arzthelferin mit B.1.1.7-infiziert: Mindestens 450 Kontakte"

    https://www.rnd.de/panorama/corona-m...CHK6NSUQQ.html
    450 ist ordentlich. Weiß man, wie lange sie mit Symptomen gearbeitet hat? Oder ist die Praxis so riesig, dass da täglich mehr als 100 Patienten durchgeschleust werden?

    Zitat Zitat von Steff Beitrag anzeigen
    Auch auf dem Land trifft sich die Jugend Abends nun wieder draussen, wenn sie wenigstens ihren Müll aufräumen würde aber da sieht es am nächsten Tag schlimmer aus wie auf einer Müllhalde.
    Hier sieht es im Stadtwald ähnlich aus. Übervolle Mülleimer. Verursacher sind hier aber überwiegend Familien, nicht Jugendliche. Was aber im Ergebnis natürlich keinen Unterschied macht.

  13. #238
    Am besten sollte man den Aufenthalt im Wald auch verbieten. Oder jegliche sonstige unmaskierte Aktivitäten außerhalb der eigenen Wohnung.

  14. #239
    Laut MDR will Deutschland (konkret Bayern, Sachsen und Thüringen) ab Montag 15000 Impfstoff-Dosen des deutschen Bestandes an Tschechien spenden.

    Wir haben's ja...
    If liberty means anything at all, it means the right to tell people what they do not want to hear.

  15. #240
    Zitat Zitat von Gilles Beitrag anzeigen
    Wenn er halt die Artikel nicht versteht, bringt es auch nichts sie zu lesen.

    Großbritannien ist ein großes Risiko eingegangen und im Endeffekt sind sie - auch dank dem Brexit - der große Gewinner der Pandemie.
    Wenn's nicht so traurig wäre...:

    Stand heute:

    GB 4.170.523 Fälle insgesamt, 122.705 Tote
    pro 100.000 EW: 6.278 Fälle, 185 Tote

    D 2.449.909 Fälle insgesamt, 70.107 Tote
    pro 100.000 EW: 2.048 Fälle, 84 Tote

    Schweden 657.3099 Fälle insgesamt, 12.826 Tote
    pro 100.000 EW: 6.358 Fälle, 124 Tote

    Tschechien 1.235.480 Fälle insgesamt, 20.339 Tote
    pro 100.000 EW: 11.553 Fälle, 190 Tote


    https://interaktiv.morgenpost.de/cor...land-weltweit/

    Na klar, GB ist der große Gewinner... Mehr als dreimal so viele Infizierte wie hier und mehr als doppelt so viele Tote.

    GB stand und steht mit dem Rücken zur Wand, denen blieb gar nichts anderes mehr übrig, als jetzt alles auf eine Karte zu setzen, um zu retten, was noch zu retten war. Sie sind damit ein weiteres hohes Risiko eingegangen, aber sie hatten anscheinend Glück und können jetzt vielleicht noch schlimmeres verhindern. Aber von "Gewinnern" zu reden angesichts solcher Zahlen, das empfinde ich als Hohn gegenüber all den Opfern. Besonders, da es zigtausend mehr Opfer sind als es hätten sein müssen. Jedes einzelne Opfer ist ein Schicksal.

    Ich begreife einfach nicht, wie man darüber so hinweggehen kann.
    Hört auf Karl!


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •