Seite 334 von 335 ErsteErste ... 234284324330331332333334335 LetzteLetzte
Ergebnis 4.996 bis 5.010 von 5022
  1. #4996
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Münster 15 EUR und alle Tierhäuser waren Corona-bedingt geschlossen … Preis/Leistung passt da IMO gar nicht.
    Yes, beim Zoo wäre normal Aquarium dabei - zu. Manche Tierhäuser auch zu. Da den regulären Preis weiterhin zu fordern find ich ein bisschen frech. Klar, der Zoo muss trotzdem unterhalten werden, aber eine gewisse Reduktion wäre schon angebracht. Spannend find ich, wieviele Menschen sich das trotzdem leisten können, da sind wahrscheinlich viele Jahreskarten dabei.
    Bild:
    ausgeblendet
    He thrusts his fists against the post and still insists he sees the ghost.
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #4997
    Jetzt ermöglicht mal den Zutritt für Freibäder, Tierparkbesuche für rund 50 Kinder. Eltern, die es sich zwar leisten könnten, aber für eine Wohnung sparen. Um in den Sommerferien Unternehmungen zu veranstalten, kontaktieren wir bereits im Winter Sponsoren, etc.

    Der Zoo in Berlin und der Tierpark haben uns je 20 Freikarten spendiert. Die anderen Kinder wollen aber mit. Wir als Mitarbeiter geben mindestens in den Sommerferien rund 50 Euro aus, damit die Kinder ihren Spaß haben und keines der Kinder zurückgestellt wird.
    Der Berlin-Pass erlaubt auch, kostenfrei in das Freizeit und Erholungsheim zu gelangen. Heute sind wir nur wandern gewesen.
    Aber auch Wanderungen kosten Geld, denn jedes Kind hat eine Frühstückstüte erhalten. Der Senat gibt wenig bis gar nichts. In Coronazeiten noch viel unflexibler.

  3. #4998
    pflegt ihren Dachschaden Avatar von BlackGirl
    Ort: Kölle
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Ich weiß und das habe ich auch nicht geschrieben.
    Den Köln-Pass kenne ich und finde ihn "ein guter Anfang". Ich finde es ärgerlich, dass man ihn nur unter den genannten Voraussetzungen bekommt. In jungen Jahren ging es einigen berufstätigen Paaren mit Kindern im Freundeskreis finanziell SEHR bescheiden, ohne das sie Leistungen bekommen haben. Hätten sie vermutlich aber das war vor Hartz4 und zum Sozialamt zu gehen war verpönt und viele haben auch gar nicht bedacht, dass sie trotz Erwerbstätigkeit etwas bekommen würden.
    Diese Familien profitieren vom Köln-Pass gar nicht, oder?
    Ich fände es beispielsweise gut, wenn Kinder grundsätzlich freien Eintritt in Zoos, Museen, Ausstellungen etc. hätten. Gerne auch bis zum Alter von 12 mit einem Elternteil.
    Ja, wenn ich das richtig verstanden habe, wer sich den Ärger ums Aufstocken erspart, fällt auch eventuell um den Köln-Pass um.

    Und je nachdem wie bei mir die Erwerbsfähigkeitsprüfung ausfällt, darf ich mich in ein ganz neues System einarbeiten. Hab ja sonst nix zu tun.

  4. #4999
    nur echt mit Maske Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Zitat Zitat von Kekskuchen Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon finde ich es richtig dass man mit H4 sich nicht alles leisten kann was sich ein Arbeitnehmer leisten könnte.
    Wo bleibt da noch der Anreiz morgens aufzustehen?
    Einfach, weil ich grade mitlese: Dass die Motivation, einer Arbeit nachzugehen, eher nicht über Geldwerte läuft, sondern über Anerkennung, ein gutes Arbeitsumfeld und Vorgesetzte, die sich kümmern, weisst du aber schon?

    Heisst: Jemandem Geld wegzunehmen, macht die betreffende Person nicht motivierter. Sondern höchstens sorgenvoller
    ~*You can't wait until life isn't hard anymore before you decide to be happy.*~------------------------------------------------------ - Nightbirde

  5. #5000
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Münster 15 EUR und alle Tierhäuser waren Corona-bedingt geschlossen … Preis/Leistung passt da IMO gar nicht.
    Im Vergleich zu Hagenbeck in Hamburg ist das ja fast geschenkt: https://www.hagenbeck.de/de/tierpark...fos.php#preise

    Und ich kann da nichts über ermäßigte Tickets finden.

  6. #5001
    Zitat Zitat von Giftnudel Beitrag anzeigen
    Habe ich gerade gelesen. Ja, du hast Recht mit dem kostenlosen Zugang wäre ein Anfang. Ich habe gestern mal geguckt, im Kölner Zoo gibt's den nur bis 3 Jahre.
    Und ein Jahr ist doch eh durch die Jahreskarte abgedeckt. Oder ist das nicht mehr so, dass Neugeborene eine Jahreskarte bekommen?

    Zitat Zitat von ganzblau Beitrag anzeigen
    Einfach, weil ich grade mitlese: Dass die Motivation, einer Arbeit nachzugehen, eher nicht über Geldwerte läuft, sondern über Anerkennung, ein gutes Arbeitsumfeld und Vorgesetzte, die sich kümmern, weisst du aber schon?
    Ich war zwar nicht gemeint aber all das erreicht man ja auch und gerade durch ein Ehrenamt. Ich denke schon, dass Geld auch ein Faktor ist und zwar ein nicht ganz unwesentlicher.

  7. #5002
    Zitat Zitat von robin1 Beitrag anzeigen
    Im Vergleich zu Hagenbeck in Hamburg ist das ja fast geschenkt: https://www.hagenbeck.de/de/tierpark...fos.php#preise

    Und ich kann da nichts über ermäßigte Tickets finden.
    Ja, das ist schon echt teuer. Aber ein Tierpark ist halt auch total kostenintensiv. Hagenbeck ist privat geführt und hat allein 300 Angestellte. Ich finde es ok, wenn ein Besuch etwas ganz Besonderes bleibt. Am Geburtstag oder so. Und für "alltags" dann die Wildgehge mit einheimischen Tieren. Da gibts in Hamburg und Umland einige mit freiem Eintritt. Auch das zoologische Museum kostet nichts und ist eine schöne Alternative. Und wenn ich so über meine Kindheit nachdenke: am dringendsten wollte ich bei Hagenbeck sowieso immer bloß auf den Spielplatz. Da ist es heute noch generell am vollsten.

    (Das soll aber nicht heißen, dass der Hartz IV-Satz für Kinder in Ordnung wäre.)

    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen

    Ich war zwar nicht gemeint aber all das erreicht man ja auch und gerade durch ein Ehrenamt. Ich denke schon, dass Geld auch ein Faktor ist und zwar ein nicht ganz unwesentlicher.
    Glaub ich auch. Ich würde zum Beispiel ausschließlich brotlosen Künsten nachgehen, wenn Geld keine Frage wäre - und würde weder Anerkennung noch nette Vorgesetzte vermissen.

  8. #5003
    Bin ehrenamtlich ein wenig engagiert und unternehme schon mal was mit Kindern / Jugendlichen. Der Zoo in Köln: Mit KölnPass 4,00 € Eintritt für ein Kind bis 12 Jahre, Freilichtmuseen Kommern und Lindlar Eintritt bis 18 Jahre kostenlos.... Musik: Philharmonie-Lunch bzw. öffentliche Proben der Musikhochschulen, Flora / Forstbotanischer Garten etc kostenlos (für alle), 1. Donnerstag im Monat kostenloser Museumseintritt für alle Kölner.... Allerdings war das alles vor Corona. Wie es momentan aussieht, da bin ich nicht so im Bilde.
    Phantasialand ist natürlich nicht drin. Früher (allein erziehende mit knapper Kasse) habe ich meinem Sohn in den Sommerferien so Unternehmungen auch nur als besondere Highlights angeboten. Da wurde drauf hingespart.

  9. #5004
    Ich bin schon froh, dass es im Vergleich zu früher immer mehr kostenlose oder ermäßigte Angebote für Kinder / Menschen mit knapper Kasse gibt. Allerdings muss man sich kümmern, leider ist das nicht in jedem Elternhaus möglich Manchen fehlt die Kraft.

  10. #5005
    vonne Pufferbude Avatar von Karl Napp
    Ort: Sag ick nich. +g+
    Zitat Zitat von Kekskuchen Beitrag anzeigen
    Ja ernsthaft.
    Es gibt günstigere Unternehmungen auch kulutureller Art die man in Gemeinschaft machen kann. 90 Minuten popcornkauend nebeneinander sitzen ist das nicht.

    Viele Museen (hoppla, Bildung!), Büchereien, Walderholungen, Sportvereine, Künstlerhäuser etc haben H4 Kinder Ermäßigung bzw sind gleich kostenlos.
    Abgesehen davon finde ich es richtig dass man mit H4 sich nicht alles leisten kann was sich ein Arbeitnehmer leisten könnte.
    Wo bleibt da noch der Anreiz morgens aufzustehen?
    und die haben derzeit alle geöffnet?
    ich empfinde es als beschämend, wenn ein mensch anderen menschen nicht mal die butter aufm brot gönnt.

    die kids müssen nicht jeden monat ins kino. aber wenigstens einmal im viertel jahr. oder ist das auch nicht genehm?
    auch mit popcorn und cola.

    mein buchladen ist zu, dicht. die bücherei nur zu. mag andernorts anders sein.
    viele erhalten aufstockungen. gehen arbeiten. und trotzdem reicht es nicht. deine äußerungen sind ein schlag ins gesicht.
    andere stecken in kurzarbeit. janz toll. und diese werden - evtl. wenige - nicht zurückkehren können.

    der berlin pass wird derzeit nicht ausgestellt. aber, ein glück, die betroffenen können mit ihrem jeweiligen bescheid entspr. angebote
    wie museum nutzen. allerdings keine familie. das kann höchstens ein "alleinstehender" vielleicht noch mit einem kind.




    Zitat Zitat von Giftnudel Beitrag anzeigen
    Auch Kinder von arbeitenden Eltern können in Armut leben z. B. von alleinerziehenden Elternteilen. Da sieht es mit dem Einkommen auch oft nicht sooooo rosig aus.
    eben.

    Zitat Zitat von jerrylee Beitrag anzeigen
    Jetzt ermöglicht mal den Zutritt für Freibäder, Tierparkbesuche für rund 50 Kinder. Eltern, die es sich zwar leisten könnten, aber für eine Wohnung sparen. Um in den Sommerferien Unternehmungen zu veranstalten, kontaktieren wir bereits im Winter Sponsoren, etc.

    Der Zoo in Berlin und der Tierpark haben uns je 20 Freikarten spendiert. Die anderen Kinder wollen aber mit. Wir als Mitarbeiter geben mindestens in den Sommerferien rund 50 Euro aus, damit die Kinder ihren Spaß haben und keines der Kinder zurückgestellt wird.
    Der Berlin-Pass erlaubt auch, kostenfrei in das Freizeit und Erholungsheim zu gelangen. Heute sind wir nur wandern gewesen.
    Aber auch Wanderungen kosten Geld, denn jedes Kind hat eine Frühstückstüte erhalten. Der Senat gibt wenig bis gar nichts. In Coronazeiten noch viel unflexibler.
    so ist es.
    die arche hellersdorf ist derzeit geschlossen.

  11. #5006
    Zitat Zitat von tantes Beitrag anzeigen
    Ich bin schon froh, dass es im Vergleich zu früher immer mehr kostenlose oder ermäßigte Angebote für Kinder / Menschen mit knapper Kasse gibt. Allerdings muss man sich kümmern, leider ist das nicht in jedem Elternhaus möglich Manchen fehlt die Kraft.
    Das ist ein Problem. Kultur ist so wichtig für Kinder und in diesem Bildungspaket sind echt tolle Sachen. (Also, ich weiß das nur für Hamburg, aber ich nehme an, dass es woanders auch engagierte Initiativen und Menschen gibt). Es müsste eigentlich Sozialarbeiter:innen an jeder Schule und in jeder Kita geben, die den Eltern zur Seite stehen. Und wenn die Eltern nicht können, dann müsste man das eben für sie übernehmen.

    Zitat Zitat von Karl Napp Beitrag anzeigen



    mein buchladen ist zu, dicht. die bücherei nur zu. mag andernorts anders sein.

    der berlin pass wird derzeit nicht ausgestellt. aber, ein glück, die betroffenen können mit ihrem jeweiligen bescheid entspr. angebote
    wie museum nutzen. allerdings keine familie. das kann höchstens ein "alleinstehender" vielleicht noch mit einem kind.

    eben.

    so ist es.
    die arche hellersdorf ist derzeit geschlossen.
    Oh, man, Berlin ist aber echt oft dysfunktional. In Hamburg läuft das längst wieder fast alles und ich nehme mal an, dass das in anderen Städten auch so ist. (Die Arche hat aber meines Wissens auch schon seit einiger Zeit wieder geöffnet).

  12. #5007
    Zitat Zitat von ganzblau Beitrag anzeigen
    Einfach, weil ich grade mitlese: Dass die Motivation, einer Arbeit nachzugehen, eher nicht über Geldwerte läuft, sondern über Anerkennung, ein gutes Arbeitsumfeld und Vorgesetzte, die sich kümmern, weisst du aber schon?

    Heisst: Jemandem Geld wegzunehmen, macht die betreffende Person nicht motivierter. Sondern höchstens sorgenvoller
    Die Motivation zur Arbeit zu gehen nimmt aber deutlich ab je weniger Geld es dafür gibt - ich arbeite in der Personalabteilung und bekomme mit das es viele gibt die gerne mehr Kurzarbeit
    machen möchten, da es sich für die paar Euro zusätzlich ja gar nicht lohnt arbeiten zu kommen.

  13. #5008
    Zum Glück gibt es hier und da Hilfe. Z.B. eine Art Sozialarbeiterin an unserer Grundschule, die Eltern massiv unterstützt beim Beantragen der diversen Leistungen. (Nur schade, dass das später entfällt, wenn die Kinder nach der 4. Klasse wechseln.)
    Oder unser örtlicher Turn- und Sportverein. Einfachster Antrag nebst Vorlage des Bescheides über Grundsicherung, und der Vorsitzende übernimmt alles weitere, damit die Beiträge usw aus dem Bildungspaket fliessen. So können Kinder und Jugendliche ganz regulär am Training / Vereinsleben teilnehmen, und die Eltern müssen sich nicht mit dem Bürokratiewust abplagen. Gibt viele Engagierte.

  14. #5009
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Zitat Zitat von Karl Napp Beitrag anzeigen
    und die haben derzeit alle geöffnet?
    ich empfinde es als beschämend, wenn ein mensch anderen menschen nicht mal die butter aufm brot gönnt.

    die kids müssen nicht jeden monat ins kino. aber wenigstens einmal im viertel jahr. oder ist das auch nicht genehm?
    auch mit popcorn und cola.

    mein buchladen ist zu, dicht. die bücherei nur zu. mag andernorts anders sein.
    viele erhalten aufstockungen. gehen arbeiten. und trotzdem reicht es nicht. deine äußerungen sind ein schlag ins gesicht.
    andere stecken in kurzarbeit. janz toll. und diese werden - evtl. wenige - nicht zurückkehren können.

    der berlin pass wird derzeit nicht ausgestellt. aber, ein glück, die betroffenen können mit ihrem jeweiligen bescheid entspr. angebote
    wie museum nutzen. allerdings keine familie. das kann höchstens ein "alleinstehender" vielleicht noch mit einem kind.




    eben.

    so ist es.
    die arche hellersdorf ist derzeit geschlossen.
    ich sag es ja immer wieder, mit einem Indianerspruch „Gehe hundert Schritte in den Schuhen eines anderen, wenn du ihn verstehen willst.“

  15. #5010
    Den Eintritt in den Berliner Tierpark fand ich auch immer ganz schön happig, aber inzwischen habe ich festgestellt, dass er im Vergleich zu anderen Zoos/Tierparks ähnlicher Größenordnung noch ganz zivil ist. Hier muss man derzeit ja Zeitfenster buchen für Zoo oder Tierpark. Dann ist die Zeit auf 4 Stunden begrenzt, je nach Tageszeit. Aber soweit ich weiß, sind die Preise unverändert: Ticket für Erwachsene für 14,50 Euro (ermäßigt 9,50 Euro, mit Berlin-Pass 6 Euro), Kinder (4-15 Jahre) für 7,50 Euro, bis 3 Jahre gratis.

    https://tickets.tierpark-berlin.de/t...#calendarPanel

    Der Zoo ist etwas teurer: Erwachsene 16 Euro (ermäßigt 11 Euro), Kinder 8 Euro.

    Aber was ich verhältnismäßig günstig finde, sind die Jahreskarten: Zoo oder Tierpark für Erwachsene 55 Euro, Zoo + Aquarium 77 Euro, Zoo + Tierpark + Aquarium 99 Euro. Noch günstiger wird es für Familien, kleine oder große...

    https://www.zoo-berlin.de/de/tickets

    Wenn man das Geld für eine Jahreskarte zusammenkratzen kann, hat man echt einen guten Gegenwert, man kann sich dort wirklich gut aufhalten und bekommt eine Menge geboten.
    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.
    Arthur Schopenhauer

    respektiere leben - Unser Vieh verdient Tierschutz


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •